„Kinder im Straßenverkehr“ ist ein Programm für die Verkehrssicherheitsarbeit mit Vorschulkindern.

 

Nach einem Beratungsgespräch mit den Erzieherinnen und Erziehern der Kindertagesstätten wird ein Verkehrssicherheitstag in den Kindergärten durchgeführt. Es wird konkret auf die Gefahren im Verkehr eingangen und mit den Kindern die richtigen Verhaltensweisen eingeübt. Ein Verkehrssicherheitstag bildet idealerweise den Abschluss einer Verkehrswoche. Hier handelt es sich um eine große Veranstaltung, zu der auch Eltern, Großeltern, Geschwister, Verwandte und Freunde mitgebracht werden können.

Inhalte eines Verkehrssicherheitstages können die Grundregeln der Verkehrserziehung sein, die unterschiedlichen Verkehrsteilnahmearten oder Übungen zu Motorik und Wahrnehmung. Kindgerechte Aktionen werden mit Hilfe vielfältiger Aktionselemente durchgeführt. Zum Beispiel üben die Vorschulkinder im Roller- oder Bewegungsparcours ihre Geschicklichkeit, im Verkehrsschilderwald lernen sie Verkehrszeichen kennen u.v.m.

 

Unser Angebot

 

 

WEitere Informationen

Für weitere Informationen über unser KIS-Programm können Sie gerne HIER Kontakt mit unserer Elementarbereichsbeauftragten Frau Carin Beck aufnehmen.